top of page
  • AutorenbildAngela Smith

Die Sehnsucht als Wegweiser

Aktualisiert: 17. Juli 2023


„In der Sehnsucht zeigen sich unsere Entwicklungsmöglichkeiten, unsere Potentiale, aber auch einfach, was noch aussteht oder ansteht, was fehlt zu einem Leben, das uns ganz und sinnvoll erscheint.“

Verena Kast, Psychotherapeutin, Dozentin, Autorin


Wenn ich auf mein eigenes Leben zurückblicke, stelle ich fest, dass unterschiedliche Lebensphasen immer wieder von Sehnsüchten geprägt waren; manche konnte ich mir erfüllen, andere haben sich mit der Zeit gewandelt, neue Sehnsüchte haben sich entwickelt und wieder andere schlummern schon lange in meinem tiefsten Innern und machen sich von Zeit zu Zeit auf unterschiedliche Weise bemerkbar.


In meiner späten Jugend entstand in mir die Sehnsucht, den Ort, an dem ich aufgewachsen war und den ich mit sehr schwierigen Lebensumständen in Verbindung brachte, zu verlassen, die Chance zu haben, an einem neuen Ort zu leben und mich frei von Vorurteilen zu entwickeln. Später stand die Sehnsucht zu reisen und die Welt zu entdecken im Vordergrund. Es gab Zeiten, in denen ich mich nach Freiheit, andere in denen ich mich nach Geborgenheit und Sicherheit sehnte.

Blicke ich auf meine Sehnsüchte in den unterschiedlichen Lebensphasen, kann ich erkennen, was in den verschiedenen Phasen für mich im Vordergrund stand, was es zu entwickeln gab, was mir fehlte zu einem Leben, das mir damals sinnvoll erschien. Aber vor allem geben mir meine Sehnsüchte Aufschluss darüber, was mich in meinem Leben bewegt, wie ich mich über die Jahre hinweg entwickelt habe und was mich als Mensch ausmacht.


Die Sehnsucht weist immer in die Zukunft. In unserer Vorstellung ist das, wonach wir uns sehnen, ein Aspekt, der uns zu einem gelungenen Leben fehlt. Manchmal ist unsere Sehnsucht sogar so stark, dass wir glauben, nach ihrer Erfüllung bis an unser Lebensende wunschlos glücklich zu bleiben. Tatsächlich entstehen aber immer wieder neue Sehnsüchte, auch wenn einige sich erfüllen. Es gibt immer wieder Aspekte in unserem Leben, die wir entwickeln können, Wünsche und Ziele, die wir verfolgen und die uns neugierig auf das Leben machen können. So liegt vielleicht der Sinn in unseren Sehnsüchten nicht so sehr im ständigen Versuch, uns diese zu erfüllen, vielmehr können sie uns auch dazu dienen, immer wieder neue Facetten an uns zu entdecken und uns im Laufe unseres Lebens immer besser oder auch immer wieder neu kennenzulernen.


Wenn du dir deine eigenen Sehnsüchte bewusst machen möchtest, stelle dir selbst die folgenden Fragen:

· Welche Sehnsüchte hattest du zu unterschiedlichen Zeiten in deinem Leben?

· Wie haben sich deine Sehnsüchte gewandelt?

· Welche Sehnsüchte hast du jetzt?

· Was sagen die Sehnsüchte über dich selbst aus?


Schreibe mir gerne deine Gedanken an angela.smith@biografisches-coaching.com

100 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page